27/06/2017
gilbertandgeorge-berlin3

„Luther und die Avantgarde“: „SCAPEGOATING“- Serie von Gilbert & George in der Matthäuskirche, Kulturforum Berlin.

Der Thesenanschlag für das 500-jährige Jubiläum der Reformation heißt „Luther und die Avantgarde“. Über 70 Künstler-innen wurden angefragt und gebeten ihre Arbeiten in Bezug auf Kultur, […]
19/05/2017
Screen Shot 2017-06-01 at 11.45.35 AM

Malerei nach der Malerei, nach der Fotografie, nach dem Bild, nach der Digitalisierung. Avery Singer. Sailor im Kölnischen Kunstverein.

In der Woche der 51. Art Cologne eröffnet der Kölnische Kunstverein zeitgleich, aber unabhängig voneinander, zwei Ausstellungen. Neben Danny McDonnald – The Beads and other objcts […]
20/04/2017
Processed with VSCO with v5 preset

Was will das Bild von mir?

Die Bundeskunsthalle zeigt die erste Retrospektive zum Werk von Katharina Sieverding in Deutschland.
09/04/2017
Screen Shot 2017-04-09 at 9.49.42 PM

Jürgen Klauke – Selbstgespräche. Zeichnungen 1970-2016

Jürgen Klauke (*1943) ist seit den 1970er–Jahren mit seinen provokativen Darstellungen von Körperlichkeit und Sexualität ein Pionier der inszenierten Fotografie, der Performance und Body-Art in Deutschland.
14/03/2017
unspecified1

Review: sd001 clemens baldszun. wer sucht, der findet es gut.

„Wir sind nun an einem Punkt angelangt, an dem wir nicht zuerst die Kunst betrachten, sondern den Raum.“
27/02/2017
st_presse_geschlechterkampf_mossa_sie_1905

Für mehr Gerechtigkeit!

Die Auseinandersetzung zwischen den Geschlechtern ist heute wie damals ein aktuelles Thema. Über den Geschlechterkampf im Städel Museum.
26/02/2017
Kesselhalle WERK in Progress Photo by Dotgain

Eintauchen ohne nass zu werden

„WERK in progress“ ist ein Angriff auf die lebendige Phantasie.
20/02/2017
Processed with VSCO with a4 preset

Otto Dix im K20.

„Entweder ich werde berüchtigt – oder berühmt“. Er hat beides geschafft.
12/02/2017
IMG_5247

Ein modernes Eingangstor zur Stadt: Die Südüberbauung

„Der Bahnhofsvorplatz und die Südüberbauung gehören zu den hässlichsten Stellen der Stadt Bonn“, „Bausünde“, „Bonner Loch“, so die Meinungen der Presse. Der Bonner Oberbürgermeister selbst setzte […]